Grußwort des Kirchenpräsidenten der
Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Jung-Portrait-03-Kohlhepp_klSehr geehrte Damen und Herren,

auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 lautet das Jahresthema 2014 „Reformation und Politik“. Die Veranstaltungsreihe „Auf geht’s! Den Wandel gestalten“ will in diesem Zusammenhang eine Brücke schlagen von der Reformation zu den gegenwärtigen Veränderungsprozessen in unserer Gesellschaft.

Die sozialen Folgen der Energiewende, die Diskussion um die größer werdende Kluft zwischen Armen und Reichen und die Frage nach demokratischer Beteiligung unter den Bedingungen der Globalisierung – gerade im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft stehen wir vor einer Vielzahl von Herausforderungen, die auch die Kirche beschäftigt und zu deren Bewältigung sie beitragen möchte.

Von Beginn an hat die Reformation auch politisch gewirkt und ihre Impulse stärken bis heute selbstbewusste Menschen; Männer und Frauen, Junge und Alte aus allen gesellschaftlichen Schichten, die nicht darauf verzichten wollen, ihren Teil zu einem lebendigen Miteinander beizutragen und sich mit ihren Ideen einzubringen. Wer Gott und seinen Nächsten lieben will, kann gesellschaftspolitische Frage nicht außen vor lassen. Die Botschaft des christlichen Glaubens schenkt Zuversicht und Kraft, die Zukunft aktiv zu gestalten.

Gemeinsam mit den Fach- und Profilstellen Gesellschaftliche Verantwortung in den Dekanaten bietet das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung unserer Landeskirche eine Vielzahl von Veranstaltungen an, die zum Mitmachen, Mitdenken, Anschauen, Zuhören und Mitreden einladen.

Ich danke allen die sich bei der Vorbereitung engagiert haben und wünsche Ihnen wertvolle Impulse.

Also: auf geht’s!

Ihr
Volker Jung